Donnerstag, 31. Mai 2012

Der Mogel Robert

und seine Freundin die weiß Balldahlie sind nun umgezogen. Von einstigen Samenkörner sind die Kinder in die große weite Gartenwelt gezogen.

Es war schon ein Wagnis, mir die Samen zu geben. Und es sind auch nicht aus allen Körnchen Sprösslinge emporgekrochen. Aber ich nehme teil bei Raphaela als Dahlienzüchterhin (hüstel) 2012.

Hier, das ist der MogelRobert. Ich hab ihn mal in Haft in diesen großen Pott genommen. Aber nur zur Vorsicht gegen die Schnecken, nicht dass er ausbüxt.



Und die Balldahlien leben nun hier:


und hier



Und ausgezogen sind sie von hier:



Mal sehen was der Sommer so bring und wie sie sich weiter entwickeln. Jeden Abend wird brav gegossen. Da ich im Moment Schafwolle wasche hab ich immer schön dreckiges Wasser mit vielen kleinen nahrhaften Partikeln. Ich hoffe, das bringt was.

Schaun wir mal!


Kommentare:

  1. Oh, die sehen aber klein aus. Woran liegt's? Obwohl sie so gute Nahrung bekommen, sind sie so mickerig? Sprichst du auch jeden Tag lieb zu ihnen? :-)
    Viele Grüße,
    Raphaela

    AntwortenLöschen
  2. Jeden Tag gibt es ein Wachstumsgedicht! Die sind noch so mickrig, weil sie erst später wachsen durften und erst jetzt draußen sind. Aber nach einer Woche, sieht es nun schon "stärker" aus. Das wird... wenns nicht Futter wird.

    LG Anette

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    ich bin auch bei dem Dahlienzüchterinnen dabei und finde Deinen "Mogel Robert" schon sehr schön - nun fehlt nur noch die Sonne. Meine Pflänzchen sind auch bereits ausgesetzt und ich werde bald darüber berichten.

    Einen lieben Gruß von Senna

    AntwortenLöschen