Montag, 23. Januar 2012

Kreatives Wochenende und der Beginn ...


einer neuen Kreativen Geschichte.

Schon lange verabeite ich immer wieder gern handgefärbte Sockenwolle. Die ist zwar etwas teurer als die, die es beim Discounter gibt, aber sie hat auch was. Die Stränge sind immer so sehr schön, die Farben sind manchmal ganz unterschiedlich und die Muster die dadurch entstehen nicht vorherzusehen.



Und wie lange frage ich mich schon, wie das wohl geht mit dem Färben. Wenn Farbe ins Spiel kommt, dann ist es immer ne Sauerei. Was man wohl alles braucht. Aber es hat mich so interessiert, dass ich mich intensiv in der letzten Zeit informiert habe.



Es ist gar nicht so schwierig, im Gegenteil, es ist kinderleicht ... ganz wie zu Ostern Eier zu färben und es macht so richtig viel Spaß.



Und meine Ergebnisse finde ich echt gut. Also.... eine neue Geschichte bei Kreativgeschichten: Das Färben von Wolle!!! Ja, diese Stränge hab ich ganz allein gefärbt und die Farbe ist so fest, dass sie sich nicht rauswäscht.

Und damit einher geht auch der Wunsch, die Wolle zu spinnen, also von dem Schaf zum fertigen Faden. Schafe sind genug vorhanden mit unterschiedlichen Wollqualitäten, Schafscherer die diese scheren ebenfalls, muss nur noch jemand her, der mir zeigt wie es geht.

Und was glaubt ihr wohl... auch der ist schon gefunden, bzw. die ... ne kölsche Frohnatur. Also ... bald mehr zu diesem neuen Thema... ich freu mich.

Sonntag, 15. Januar 2012

Die Reste vom Feste



Es ist doch immer wieder ein Fest, Socken zu stricken. Das kann nicht jeder und Feste geben kann auch nicht jeder oder Spaß an Festen haben, das hat auch nicht jeder. Feste Maschen stricken oder häkeln, auch das funzt nicht immer.

Und wenn man dann so einen Socken nach dem anderen fertigstellt, Meter um Meter verstrickt hat, immer auf der Hut, dass es bloß auch für zwei Socken reicht, so bleibt immer ... aber auch wirklich immer Meter um Meter übrig. Mittlerweile hätte ich davon massenweise Bäume umhäkeln können oder Laternenpfähle verschönern. Aber ich habe Respekt vor dieser Wolle, sie würde die Bäume nur wärmen in unserem ach so schönen Winter. Aber Bäume wollen es kalt, meine Füße aber warm, also her mit den Restesocken.



Und diese Knirpssocken sind ebenfalls aus Resten entstanden, aber von gleicher Qualität und kuschelig. Da verliebt sich bestimmt direkt die Mama in die Socken, wenn sie diese in den Händen hält.

Die großen Socken sind auch wieder mit dem Gedanken entstanden... "na hoffentlich reicht die Wolle". Aber wer mich kennt, ich knauser ja nicht mit Material. Also reicht es auch für noch ein paar Knirpssocken. Denn an Kindern wird es dieses Jahr nicht mangeln. Da scheint ein Virus im Umlauf zu sein.

Ich geh dann mal lieber in Deckung und klapper weiter mit den Nadeln.

Kreativ in 2012



Fängt mit der Produktion der neuen Knöpfe an. Denn, ich werde Ende Januar in einem Laden Knöpfe anbieten.

Ja ihr habt richtig gehört, es gibt doch noch kreative Köpfe, die gern auch mal Knöpfe zählen und Kleinigkeiten einpacken und verkaufen möchten. Wenn sie natürlich individuell sind.


Wie wäre es also mal mit einem Knopf, der Deine Handynummer trägt? Bist Du Single und wünschst angerufen zu werden... oder bist Du DIE Traumfrau? Warum es nicht einfach mitteilen? Alles ist möglich.


Und da es auch Menschen über 40 gibt, sollte man das mal einfach mitteilen.

Wo könnt ihr also nun diese Knöpfe kaufen? Entweder direkt bei mir oder ab 28.01.2012 bei

www.design-fach.de

Kommt vorbei, schreibt ne Mail oder freut Euch an den Fotos.... denn es geht noch weiter. Die Männerfraktion kommt dann in der nächsten Woche dran, denn auch die wollen angesprochen sein.

Bis dahin fröhliches kreatives Arbeiten!

LG Anette

Sonntag, 1. Januar 2012