Montag, 23. Januar 2012

Kreatives Wochenende und der Beginn ...


einer neuen Kreativen Geschichte.

Schon lange verabeite ich immer wieder gern handgefärbte Sockenwolle. Die ist zwar etwas teurer als die, die es beim Discounter gibt, aber sie hat auch was. Die Stränge sind immer so sehr schön, die Farben sind manchmal ganz unterschiedlich und die Muster die dadurch entstehen nicht vorherzusehen.



Und wie lange frage ich mich schon, wie das wohl geht mit dem Färben. Wenn Farbe ins Spiel kommt, dann ist es immer ne Sauerei. Was man wohl alles braucht. Aber es hat mich so interessiert, dass ich mich intensiv in der letzten Zeit informiert habe.



Es ist gar nicht so schwierig, im Gegenteil, es ist kinderleicht ... ganz wie zu Ostern Eier zu färben und es macht so richtig viel Spaß.



Und meine Ergebnisse finde ich echt gut. Also.... eine neue Geschichte bei Kreativgeschichten: Das Färben von Wolle!!! Ja, diese Stränge hab ich ganz allein gefärbt und die Farbe ist so fest, dass sie sich nicht rauswäscht.

Und damit einher geht auch der Wunsch, die Wolle zu spinnen, also von dem Schaf zum fertigen Faden. Schafe sind genug vorhanden mit unterschiedlichen Wollqualitäten, Schafscherer die diese scheren ebenfalls, muss nur noch jemand her, der mir zeigt wie es geht.

Und was glaubt ihr wohl... auch der ist schon gefunden, bzw. die ... ne kölsche Frohnatur. Also ... bald mehr zu diesem neuen Thema... ich freu mich.

1 Kommentar:

  1. greti botka23 Januar, 2012

    hurra! wieder eine die spinnt!!!!!!

    AntwortenLöschen