Sonntag, 17. Oktober 2010

Sägensreicher Tag



Sonntagmorgen, schon die ganze Woche dieses Vorhaben geschoben. Mal war das Wetter zu gut, mal war es so schlecht, dass es mir die Laune verdarb. Mal war meine Nase so rotzig, dass ich auch keine Lust hatte in den Keller abzutauchen.

Heute nun, nachdem der Junior schon früh zum Fußballplatz abschwirrte und ich das Reich fast für mich hatte pendelte ich zwischen Schweinehund und Sofa..... der Scheinehund hat verloren, ich hab ihn überwunden und mich eine Zeit in den Keller gestellt und zur Freude meiner Nachbarn die Säge angeschmissen... ja an einem Sonntagvormittag in der so ehrwürdigen Siedlung, in der man machmal auch Nadeln fallen hören kann.

O.k., das Ergebnis ist für heute mal gut. Drei Meisenknödelmänner sind geboren und ein Laternenträgerschneemann. Die sind nun schon in der Farbfabrik und wenn sie dann fertig gepinselt sind, dann werden sie zum Shooting in Pose gestellt.

Diese Holzgeschichten sind speziell für den Weihnachtsmarkt in der Esche, Anfang Dezember. Wer also von den Teilen was vor seine Tür stellen möchte, der sollte früh kommen und sich die Gesellen sichern.

Übrigens ein Nikolausi anderer Art ist bereits gepinselt und das ein oder andere UFO (Unfertige Objekte) sind auch schon in der Farbfabrik. Man sei gespannt.

Kommentare:

  1. den schönste deiner nikolausi haben ja meine eltern. bald kommt er wieder aus dem keller nach oben :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ja, da war die Produktion noch gewaltiger. Schön, dass die Lausis noch nach Jahren leben.

    AntwortenLöschen