Freitag, 26. November 2010

Knopfgeschichten: Pilz & Co.

Morgen Markt in Dortmund Grevel, heute noch schnell die Knöpfe fotografiert.


Meine Muster sind immer von Hand hergestellt. Durch verschiedene Techniken entstehen die Muster, jedes wird anders und kann immer wieder individuell abgewandelt werden. Manchmal bekomme ich aus einer Mustercane viele Perlen oder Knöpfe hergestellt, manchmal nur wenige.


Diese Knöpfe sind größer als ein 5DM-Stück und haben auf der Rückseite eine Öse zum Annähen modeliert.

Wenn ein Muster gefällt und man gern diese Knöpfe haben möchte, dann bitte ich um Mitteilung, je früher je besser, denn die Knöpfe, gerade mit Fliegenpilzen sind sehr begeehrt.


Diese hier sind etwas kleiner, versehen mit einer Öse die mir die Rohlinge der überziehbaren Knöpfe bieten, kann man sie gut annähen.

Eine weitere Möglichkeit bietet sich bei ganz individuellen Knöpfen. Meist durch ein Stück Stoff oder der Hinweis der Lieblingsfarbe, eines Motives oder Vorlieben der Kunden fertige ich Knöpfe auf Wunsch an. Diese hier wurden aufgrund eines Stoffes hergestellt - Grüntöne im Knopf, als Eyecatcher auf der Jacke. Na mal sehen, für welchen Knopf sich die Kundin entscheidet.



Nachdem die Muster Step By Step aufgebaut, die Platte für den Knopf hergestellt, der erste Backvorgang getätigt, die Rückwand aufgebaut und der nächste Backvorgang erledigt ist kann, kann das Finishing beginnen.
Alle Teile werden mit unterschiedlichen Schmirgelpapieren geschliffen und anschließend auf Hochglanz poliert. Einen Lack verwende ich nicht, damit die Knöpfe auch den Waschvorgang in der Maschine gut überstehen. Denn meist verändert sich der Lack während des Waschens, der Kunststoff des Knopfes kann bis 100°C alles gut überstehen.

Kommentare:

  1. Ich staune immer wieder, welch wunderbare Knopfideen du hast! Toll! Liebe Grüße!! maria

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank, manchmal bin selber erstaunt!

    lg Anette

    AntwortenLöschen