Freitag, 10. Dezember 2010

Adventskalender: Klitzeklein

Heute ist der 3. Advent und wir öffnen das 12. Türchen im Adventskalender,


im Adventskalender von seelenruhig.

Ich möchte euch eine Geschichte erzählen,

eine Geschichte von Herrn Igel, der wiedereinmal auf Wanderschaft ist.


In einer kleinen Walnuss, das sieht es niedlich aus

es wohnen drin manch Männleins, grad wie in einem Haus.


Herr Igel dieser Neuschier, anstatt zu schlafen fest,

vergnügt sich mit den Männleins und guckt auch nach dem Rest.

Zuerst da trifft der Pauli, den Schneemann bitterkalt,

bei seiner Frau und Kindern, macht Herr Igel Halt.




Danach kommt er zu Pingu Lauli, der ihn zum Halten bat,

auch er hat ne Geschichte, für Herrn Igel parat.


Getöttert was so wichtig, besprochen was so war,

verlässt er dann den Lauli und kommt zum nächsten Paar.



Beim kleinen roten Fliepi, zusammen mit Frau Baum

verweilt Herrn Igel gerne, da hat er was zu schaun.


So geht Herr Igel freundlich von Haus zu Haus allein,

jedoch verfolgt ihn leise, Frau Schnecke insgeheim.


Daheim nun mit Frau Igel, da freuen sie sich sehr

und planen nun zu schlafen, den Winter über mehr.


Dies war eine weitere Geschichte des Herrn Igel auf der Suche nach dem was auch immer. Wie immer war der Weg das Ziel und die Zufriedenheit sich mit denen auszutauschen, die einem auf dem Weg begegnen. Herr IGel trifft die seltsamsten Gesellen, mal aus einem Stück Holz gesägt, mal aus Filz gezaubert, heute aus einer Knete modelliert und alle gut in einer Walnusshälfte untergebracht.

Erinnert ihr euch noch an die kleinen Bettchen, die man früher aus diesen Hälften zu Weihnachten gezaubert und an den Tannenbaum gehängt hat? Irgendwann fiel mir eines dieser alten Schmuckstücke in die Hände und sofort kamen mir neue Kreationen in den Sinn.

Macht es auch, nehmt euch Walnusshälften, verzaubert sie in kleine Landschaften, füllt sie mit Wachs und einem Docht, lasst Vogelfutter drin Platz nehmen oder habt einfach selber Ideen.

Ich wünsche euch eine schöne vorweihnachtliche Zeit mit vielen Ideen rund ums Fest, rund um ein gemütliches Zuhause und immer Freude daran, den Menschen denen man begegnet vielleicht solch ein kleines Zuhause zu schenken.

Vielen Dank an Ellen, die diesen Adventskalender ins Leben gerufen hat und mich daran teilhaben lässt.

Kommentare:

  1. Vielen Dank für die schöne Geschichte & die Idee mit den Walnußschalen - sieht toll aus!
    Einen schönen Adventssonntag wünscht Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine schöne Geschichte!
    Gruß aus RÜ
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Ja, wirklich wie im wahren Leben!! Dieser Satz trifft den Nagel auf den Kopf:

    "Dies war eine weitere Geschichte des Herrn Igel auf der Suche nach dem was auch immer. Wie immer war der Weg das Ziel und die Zufriedenheit sich mit denen auszutauschen, die einem auf dem Weg begegnen. Herr IGel trifft die seltsamsten Gesellen,..."

    Geht uns alen so ... wir sind auf der Suche nach dem was auch immer! Und der Weg ist das Ziel!

    Danke dir fürs 12. Kalendertürchen!!

    Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  4. vielen Dank für diese schönen Bilder und Zeilen...herzliche Adventsgrüße von Heike

    AntwortenLöschen
  5. Wie süß! Die kleinen Figuren und das Gedicht dazu- drollig ich hatte gerade bei Rahel Walnuss Arbeiten gesehen und welche von meine Kindern auf den Blog gesetzt und jetzt sehe ich Deine kleine Walnuss Arbeit - ich habe mich gefreut!
    Einen schönen dritten Advent
    Ina

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank euch allen, es war mir eine Freude!

    LG Anette

    AntwortenLöschen
  7. Ein liebevolle Türchen - vielen Dank,es hat mir sehr gefallen.
    Liebe verschneite Grüße Birgit

    AntwortenLöschen